Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Haiming besiegt den Tabellenführer FC Bayern München II

Vor 200 begeisterten Zuschauern fegt der SV Haiming den Tabellenführer mit 9:3 weg und ist damit wieder im Rennen um den Oberliga-Titel.

Die Gäste mussten an diesem Tag ohne ihre Nummer 1 und 2 auskommen. Jugendnationalspieler Rinderer wurde in der 1. Mannschaft gebraucht und Liebchen meldete sich krankheitsbedingt ab.
So war es am Ende ein Pflichtsieg der Haiminger, der sie weiter vom Aufstieg träumen lässt.

Haiming spielte erstmals mit Winterneuzugang Vitor Santos, der erst am Donnerstag in Deutschland gelandet war.

In seinem ersten Match für den SV Haiming zeigte Vitor eine ordentliche Leistung und zeigte sich zudem als fairer Sportsmann. Vitor ist eine große Bereicherung.

Nach den Doppeln lagen Haiming 1:2 zurück. Die Bayern stellten klug auf und punkteten durch Scholer/Köppl (gegen Santos/Erifiu) und Deutsch/Synkule (gegen Bräu/Stockmann). Martin Jancovic/Erber hatten Longhino/Renner klar im Griff.

In den Einzeln drehten die Haiminger auf und gewannen 8 von 9 Spielen.
Im voreren Paarkreuz kam Vitor Santos zu einem 3:0 Sieg gegen Scholer. Martin Jancovic legte mit einem 3:1 gegen Longhino nach.
Michi Erber erkämpfte sich nach klarer 2:0 Führung ein 3:1 gegen Synkule, der ab Satz 3 besser ins Spiel fand. Martin Heisler lieferte sich mit Deutsch ein Duell auf Augenhöhe. Im 5ten schaffte es Martin Heisler gegen Ende des Satzes selbst aktiv zu werden und verdiente sich ein knappes 3:2.
Erifiu gewann locker 3:0 gegen Renner. Danach sah es auch bei Stockmann gegen Köppl aus. Doch im 3ten änderte Köppl seine Taktik und brachte Stockmann vollkommen aus dem Konzept. Leider reichte es zu keinem weiteren Satzgewinn und Stockemann musste Köppl gratulieren.
Im Spitzenspiel holte Vitor Santos mit einem 3:1 gegen Longhino seinen 2. Sieg.
Im ersten Satz zeigte sich Vitor als fairer Sportsmann und gab einen Kantenball zu, den sonst niemand in der Halle gesehen hatte (auch sein Gegner nicht). Das nutzte Longhino zum Satzgewinn, doch ab dem 2ten war Vitor Santos der aktivere und stärkere Spieler.
Martin Jancovic machte zeitgleich mit Scholer kurzen Prozess (3:0).
Michi sorgte anschließend beim 3:1 Erfolg über Deutsch für den 9:3-Endstand.
Trotz des deutlichen Sieges zeigten die Bayern eine starke kämpferische Leistung und so wurde den vielen Zuschauern hervorragendes Tischtennis geboten.

Der SV Haiming bedankt sich ganz herzlich bei allen Zuschauern für die grandiose Unterstützung !!!

Bericht: C. Bräu/SV Haiming, alle Fotos: Zucker